05.11.2018

Boden hautnah

Sie beschäftigen sich gerade mit Bodentypen und wollen Ihren Schülerinnen und Schülern zeigen, wie der Boden unter Ihren Füßen aussieht? Sie wollen Erosion und Deposition anschaulich erläutern? Dann schnappen Sie sich ein paar Spaten und auf gehts.

Die Profilgrube sollte ausreichend gross sein. So dass man die Bodenhorizonte sehen kann ohne dabei den Kopf in den Sand stecken zu müssen. Bild: Juliane Krenz

Profilgrube in Dänemark. Bild: Juliane Krenz

Bodenprofilgrube in Australien. Bild: Wolfgang Fister

Eine Nahaufnahme eines Bodenkerns lässt einen Wechsel aus sandigen und steinreichen Schichten erkennen. Bild: Juliane Krenz

Wie ist die Feldarbeit aufgebaut?

Nachdem ein geeigneter Standort für die Bodenprofilgrube gefunden wurde, wird gegraben. Je nach Untergrund dauert dies mehr oder weniger lang. Anschliessend erfolgt eine Besprechung und Diskussion des Profils.

Was lernen Ihre Schülerinnen und Schüler?

  • Sie nehmen verschiedene morphologische, chemische und physikalische Bodeneigenschaften wahr und lernen Bodenhorizonte anschaulich kennen.
  • Sie lernen wie Erosion oder landwirtschaftliche Bodenbearbeitung den Boden hangabwärts transportiert.

Wie finden Sie einen geeigneten Ort?

Am besten geeignet ist ein Hang, da sie dort im Idealfall verschiedene Standorte (Hangfuss, Hanglage, Kuppe) untersuchen können. Auch Waldböden, Wiesen oder Felder eignen sich gut.

Viele Bauern, Waldeigentümer oder Förster sind sehr aufgeschlossen gegenüber Bildung und Forschung und stellen gern eine geeignete Fläche zur Verfügung. Kontaktieren Sie diese doch einfach in Ihrer Umgebung. Vielleicht gibt es sogar schon ein Bodenprofil in Ihrer Nähe.

Welches Material benötigen Sie?

  • Spaten, Schaufel, eventuell Pickel
  • Verschiedene Spachtel
  • Zollstock oder Massband
  • GPS-Gerät, Kompass, Klinometer
  • Optionales Material (kann zum Beispiel beim Förster oder an der Universität ausgeliehen werden)        
  •                - Pürckhauer-Profilbohrer
                   - Salzsäure, Munsell-Farbskala, pH-Papier

Wie lange dauert die Feldarbeit?

  • Bodenprofilgrube graben (je nach Bodenart und Profiltiefe 30-60 Minuten)
  • Beobachtungen und Analyse des Profils (pro Profil ca. 20 Minuten)
  • Verschliessen der Profilgrube (10 Min)

 

 

Zur Autorin

Juliane Krenz promoviert in Geographie an der Uni Basel und forscht dafür in Südafrika. Zu Schulzeiten hat sie an der Mathematik-Olympiade teilgenommen; von der Geo-Olympiade wusste sie damals noch nichts. Ein guter Freund von ihr engagiert sich schon seit Jahren für die Bio-Olympiade. Als sie dann von der Geo-Olympiade erfahren hat, wollte sie sofort mitmachen. Sie ist viel draussen, reist viel, liest und schreibt gern. Bei der Geo-Olympiade ist sie seit 2017 dabei und neu für die Homepage verantwortlich.

 

Weitere Artikel

Verband

Robotik

Schweizer Schüler und ihre Roboter: gemeinsam gegen Food Waste

Was haben thailändisches Essen und technologische Lösungen gegen Food Waste gemeinsam? Beides war vom 16. – 18. November 2018 an der World Robot Olympiad (WRO) in Chiang Mai, Thailand zu finden. Sechs Schweizer Schüler traten gegen Teams aus rund 60 Länder an und stellten ihre Robotik-Fähigkeiten unter Beweis.

Geographie

Reshaping Geography

We are excited to announce the launch of our redesigned homepage.

Verband

Philosophie

Biologie

Chemie

Geographie

Informatik

Mathematik

Physik

Robotik

Wenn das Gymnasium seine Schüler ermutigt, "etwas weiter" zu gehen

Vor rund 20 Jahren haben Schweizer Schulen begonnen, sich systematisch mit dem Thema Begabungsförderung auseinanderzusetzen. Auch wenn einige Gymnasien heute mit gutem Beispiel vorangehen, gibt es auf der Sekundarstufe II noch Luft nach oben, sagen Expertinnen und Experten.

Philosophie

Verband

Der Bauchentscheid

Anna Sutter gewann 2017 die Philosophie-Olympiade. Heute studiert die 19-jährige Islamwissenschaften und Osteuropastudien in Bern. Nun wird sie mit dem "Förderpreis Wissenschafts-Olympiaden" der Universität Bern ausgezeichnet. Im Interview spricht sie über ihre Studienwahl, Zukunftsideen − und die Grenzen von Toleranz.

Geographie

Verband

Geographie-Gold für vier talentierte Schweizer Jugendliche

Sie sehen Geographie als Chance, die Welt besser zu verstehen. 16 Jugendliche nahmen am Final der Geographie-Olympiade 2018/19 am Samstag, 20. Oktober in Bern teil. Wer gewann Gold? Und damit eine Reise nach Hongkong?

Verband

Geographie

Informatik

Mathematik

Physik

Robotik

Philosophie

Biologie

Chemie

Studienwahl: Wie entscheide ich mich?

Eine Wahl zu treffen ist nicht einfach. Besonders, wenn es ums Studium geht. Wir haben bei Anna nachgefragt, wie sie bei der Studienwahl vorgegangen ist. Vielleicht helfen dir die Inputs der Olympiaden-Gewinnerin 2017 auch bei deinem Entscheid.

Informatik

Ran an die Tastatur: Die Informatik-Olympiade beginnt

Du programmierst gerne? Oder bist motiviert, es zu lernen? Mach jetzt bei der Informatik-Olympiade mit. Das Handwerk lernst du bei den Workshops an der ETH Zürich, der Uni Bern und der EPF Lausanne.

Verband

Geographie

Informatik

Mathematik

Physik

Robotik

Chemie

Biologie

Philosophie

Futter für die Neugierde: Science Olympiad Day

Wie weit gehen Forscherinnen, um ihre Hypothesen zu beweisen? Was geschieht im Schüttelraum der Weltraumforscher an der Uni Bern? Und was hat Wissenschaft mit Improtheater zu tun? Diesen Fragen sind wir am Science Olympiad Day nachgegangen.