30.05.2017

Schweizer Talent gewinnt internationale Philosophie-Auszeichnung

Junge Philosophen aus 45 Ländern trafen sich vom 25. - 28. Mai 2017 in Rotterdam. Sie wetteiferten um Medaillen an der 25. Internationalen Philosophie-Olympiade IPO. Unter ihnen die Schweizer Gymnasiasten Anna Sutter und Isaias Moser. Der Zürcher Isaias Moser holte sich eine der begehrten Auszeichnungen.

Isaias Moser (2.v.l. hinten) diskutiert mit Jugendlichen aus aller Welt über das Thema Toleranz. Bild: Internationale Philosophie-Olympiade

90 Jugendliche aus 45 Ländern dachten zusammen über Toleranz nach. Und massen sich gleichzeitig im Schreiben von philosophischen Essays. Das war die Internationale Philosophie-Olympiade (IPO) in ihrer 25. und holländischen Ausgabe. Für das Schweizer Team ging die Olympiade erfolgreich zu Ende: Isaias Moser von der Kantonsschule Zürcher Oberland überzeugte die internationale Jury mit seinem Text und gewann eine der 20 begehrten Honorable Mentions. Weitere 18 Jugendliche wurden mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen ausgezeichnet.

 

Wo endet Toleranz?

Isaias Moser freut sich über seine Auszeichnung. In seinem Essay analysierte er ein Zitat des Philosophen Marcuse zum Thema Toleranz. Das sei eine echte Herausforderung gewesen: "Das Niveau an der IPO ist sehr hoch. Im Unterricht in der Schweiz muss ich mich eher selbst herausfordern. Hier in Rotterdam kam die Herausforderung durch die anderen Teilnehmer." Die Berner Gymnasiastin Anna Suter verfasste ihr Essay auch zu Marcuse: "Ich habe mir die Frage gestellt: Was sind die Grenzen der Toleranz? Wann ist Toleranz nicht mehr legitim?"

 

"Ein sehr gutes Resultat"

Suter und Moser zählen zu den besten Schweizer Jung-Philosophen. Sie haben sich gegen 77 Mitstreiter durchgesetzt und die Schweizer Philosophie-Olympiade 2017 gewonnen. Jonas Pfister und Jürg Berthold haben die beiden Jugendlichen nach Rotterdam begleitet. Sie unterrichten Philosophie am Gymnasium und organisieren die Schweizer Philosophie-Olympiade ehrenamtlich, zusammen mit weiteren Mitgliedern des Vereins SwissPhilO. "Diese Honorable Mention ist für die Schweiz ein sehr gutes Resultat", betonen die beiden.

 

Fotos:

flic.kr/s/aHsm1EVkzT

 

Links:

www.swissphilo.ch – Schweizer Philosophie-Olympiade SwissPhilO

http://ipo2017.nl/ – International Olympiad in Philosophy IPO in Rotterdam, Holland

 

Kontakt:

Mirjam Sager, Kommunikationsbeauftragte

Telefon Direkt: 031 631 51 87

m.sager(at)science.olympiad.ch

 

 

 

Weitere Artikel

Informatik

Informatics Camp 2019

42 participants from Switzerland, Slovakia, Israel, Austria and Romania train together in Sarnen from February 10-17. They listen to lectures, try to solve challenging tasks, but also get to know each other. Each day, a participant writes about its experience.

Verband

Chemie

Geographie

Informatik

Mathematik

Physik

Robotik

Philosophie

Biologie

Quiz «Shit happens»

Ganz ehrlich: Es gibt Tage, da läuft alles schief. Solche Tage kennen auch Forscherinnen und Forscher – und wir von der Wissenschafts-Olympiade. Wir erzählen dir Geschichten mit Pannen und Irrtümern. Sind sie wahr oder erfunden?

Verband

"Alleine hätte ich niemals so gute Einfälle gehabt."

Künstliche Intelligenz: Vom 6. bis 9. Februar 2019 haben sich 70 junge Erwachsene intensiv mit dem Thema befasst. Drei Olympioniken waren mit dabei am Talent Forum von Schweizer Jugend forscht in Nottwil. Yunshu erzählt im Interview von ihren Erfahrungen.

Chemie

Wer wird der nächste Chemie-Champion?

18 Jugendliche haben im Januar 2019 bewiesen, wie gut sie sich mit kleinen Teilchen auskennen. Sie treten im April 2019 zum Final der Chemie-Olympiade an.   

Robotik

Du holst aus Mikrochips das Maximum?

Melde dich bis am 17. März mit deinem Team für die Robotik-Olympiade an. Macht euer Roboter eine gute Figur an den regionalen Wettbewerben, so kämpft ihr im Juni um Medaillen am Final. Viel Glück!

Philosophie

Die Philo-Finalisten

Nein, du musst weder Platon noch Foucault in- und auswendig kennen, um es ins Final der Philo-Olympiade zu schaffen. Was beim Essay zählt, sind Argumente, die überzeugen. Und eigene Beispiele, weil wir wissen wollen, wie DU denkst.

Verband

Geographie

Physik

Mathematik

Informatik

Chemie

Schnuppertag Naturwissenschaft für junge Frauen

Möchtest du erfahren, was naturwissenschaftliche Studienfächer alles zu bieten haben? Schnuppere Studienluft am 21. März 2019 an der Uni Bern. Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung. (Anmeldeschluss: 18. Februar)

Verband

Chemie

Informatik

Mathematik

Physik

Robotik

Tipp: Die MINT-Servicestelle von IngCH und Swissmem

Lea Hasler berät Schulen bei MINT-Projekten. Im Interview erklärt sie, wie die Beratung genau funktioniert. Und sie stellt uns drei Projekte mit Schulen vor, die sie 2018 besonders gefreut haben.