16.04.2018

Souvenir aus Florenz: 2 Mathe-Medaillen

195 junge Frauen aus 52 Ländern bewiesen ihren Sinn für mathematische Lösungen: Sie nahmen an der 7. European Girls' Mathematical Olympiad vom 9. bis am 15. April 2018 in Florenz, Italien teil. Die besten Talente wurden mit Medaillen ausgezeichnet. Unter ihnen zwei Schweizer Schülerinnen.

Schön war die Olympiade. Nicht nur wegen den Mathe-Aufgaben, sondern auch wegen der Gaststadt Florenz. Bild: Viera Klasovita, Mathematik-Olympiade

Das Schweizer Team: Sarina Franziska Müller (Honorable Mention), Yunshu Ouyang (Bronze), Anaëlle Pfister (Honorable Mention) und Yanta Wang (Bronze). Bild: Viera Klasovita, Mathematik-Olympiade

Die Genferin Yunshu Ouyang (rechts) vom Collège André-Chavanne gewinnt Bronze. Bild: Viviane Kehl, Mathematik-Olympiade

Ebenfalls Bronze geht an die Baselbieterin Yanta Wang von der Sekundarschule Allschwil. Bild: Viviane Kehl

Nicole Ospelt (2. von rechts) gewinnt eine Ehrenmeldung in Florenz. Bild: Viera Klasovita, Mathematik-Olympiade

Sightseeing in Florenz. Bild: Viviane Kehl

Das Schweizer Team gewann an der European Girls' Mathematical Olympiad EGMO 2018 in Florenz zwei Bronzemedaillen und zwei Ehrenmeldungen:

  • Bronze: Yunshu Ouyang, Collège André-Chavanne, GE
  • Bronze: Yanta Wang, Sekundarschule Allschwil, BL
  • Ehrenmeldung: Sarina Franziska Müller, Gymnasium Interlaken, BE
  • Ehrenmeldung: Anaëlle Pfister, Gymnase d'Yverdon, VD
  • Ehrenmeldung für das Fürstentum Liechtenstein: Nicole Ospelt, Liechtensteinisches Gymnasium Vaduz

52 Teams kämpften in Florenz um Medaillen, 36 davon aus Europa, 16 aus Gastländern. Insgesamt wurden 17 Gold-, 39 Silber- und 52 Bronzemedaillen vergeben. 45 Jugendliche erhielten eine Ehrenmeldung (Honorable Mention). Am besten schnitten die Teams aus Russland, England und den USA ab.

 

Die Prüfungen: Gefragt sind Logik und Kreativität

Der Wettbewerb besteht aus zwei 4.5-stündigen Prüfungen. Die jungen Frauen lösten insgesamt sechs mathematische Probleme zu den Themen Algebra, Zahlentheorie, Kombinatorik und Geometrie. Bei den Aufgaben geht es nicht ums Rechnen, sondern vielmehr darum, eine elegante Lösung für ein Problem zu finden und zu beweisen. 

 

Junge Frauen darin bestärken, ihr Talent zu nutzen

Vor einem Jahr fand der Anlass in der Schweiz statt, Gastgeberuniversitäten waren die ETH Zürich und die UZH Zürich. Die EGMO leistet einen Beitrag zur Nachwuchsförderung von weiblichen Mathematiktalenten. Gerade Frauen sind in den Studiengängen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT-Fächer) sowie in wissenschaftlichen und technischen Berufen untervertreten. Die EGMO will die Teilnehmerinnen für einen dieser Ausbildungswege motivieren und inspirieren – und so das Potenzial weiblicher Nachwuchskräfte besser ausschöpfen.

 

Links

Rangliste: www.egmo.org/egmos/egmo7/scoreboard/

Prüfungen: www.egmo2018.org/problems/

www.egmo2018.org

www.egmo2017.ch

www.imosuisse.ch

 

Bilder

Klicken Sie am Ende des Beitrags auf Download, um die Bilder des Sliders herunterzuladen. Weitere Bilder erhalten Sie auf Anfrage.

 

Kontakt

Mirjam Sager

Kommunikationsbeauftragte

Wissenschafts-Olympiade

+41 031 631 51 87

m.sager(at)olympiad.ch

Weitere Artikel

Geographie

Verband

Sommercamp im Schweizer Nationalpark

20 KandidatInnen haben sich in Zernez gemeinsam auf die nationale und internationale Geographie-Olympiade vorbereitet. Das Sommercamp wird von der Firma Esri unterstützt und bot den Geo-OlympionikInnen ein vielseitiges Programm: Forschung- und Feldarbeit, Spurensuche, Wanderung und vieles mehr...

Informatik

Girls Camp 2018

"Zuhause angekommen, sank ich in mein weiches Kissen. Im Wissen, dass ich im Lager viele Englischwörter gelernt und meine Programmierkenntnisse erweitert hatte. Bald darauf träumte ich von Algorithmen und dem exzellentem Essen unseres Küchenteams." Elena Märki erzählt vom ersten Girls Camp der Informatik-Olympiade.

Mathematik

Logik und Kreativität kombinieren?

Du bist neugierig und hast Freude an Mathe? Melde dich jetzt für die Mathe-Olympiade an. Spezielle Vorkenntnisse brauchst du keine, wir machen dich mit Workshops und Camps fit für die Herausforderung.

Chemie

Melde dich jetzt für den Chemie-Workshop an

Wie wird dein dreckiges Festival-Shirt ruck zuck wieder sauber? Im Kurs an der ETH Zürich schauen wir uns an, wie viel Chemie in der Waschmaschine steckt. Zudem geben wir dir Tipps, wie du dich auf die Chemie-Olympiade vorbereiten kannst. Melde dich bis am 3. Oktober an.

Verband

Schweizer Wirtschafts-Talente zeigen ihr Können auf internationalem Parkett

Drei Schweizer Jungunternehmer reisen vom 14. bis am 22. September 2018 an eine Premiere nach Moskau. Dort findet die allererste Internationale Wirtschafts-Olympiade statt, bei der sich Talente aus 13 Ländern messen.

Informatik

Verband

Informatik-Olympiade in Japan: Junger Schweizer gewinnt Bronze

330 Jugendliche aus über 80 Ländern zeigten in Japan, wie fit sie in Informatik sind. Der Schweizer Kantischüler Nicolas Camenisch überzeugte und gewann Bronze − bereits zum zweiten Mal.

Informatik

Mathematik

Physik

"Für mich ist Mathematik eher ein Hobby als Arbeit"

20 Minuten (10.09.2018): Bibin Muttappillil vertrat die Schweiz an der Informatik-Olympiade in Japan. Der 19-Jährige hat eine einfache Erklärung dafür, warum die meisten Schüler Mathe nicht mögen.

Physik

Du erklärst die Welt mit physikalischen Gesetzen?

Dann trete in Einsteins Fussstapfen und nehme an der Physik Olympiade 2018/19 teil. Mach den Physiktest bis zum 30. September und versuche dein Glück für die internationale Olympiade in Tel Aviv im Sommer 2019!