05.06.2018

Auszeichnung für Schweizer Jungphysiker in Russland

Zwei Wochen vor der Fussball-WM kämpften in Russland fünf Schweizer Jugendliche mit ihrem Kopf um Medaillen. Sie nahmen an der 2. Europäischen Physik-Olympiade EuPhO vom 28. Mai – 01. Juni 2018 in Dolgoprudny, Moskau teil. Namu Bae vom Gymnase de Renens gewann eine Auszeichnung.

Kam über die Olympiade zur Physik: Der Waadtländer Schüler mit seiner Auszeichnung in Moskau. Bild: Barbara Roos, Physik-Olympiade

Das Schweizer Team: Severin Spörri, Marco Rotschi, Matthias Bürgler, Keanu Gleixner, Alfredo Mastrocola (Observer) und Namu Bae. Bild: Barbara Roos, Physik-Olympiade

Die Olympiaden sind eine tolle Gelegenheit, um zu reisen: Barbara Roos, Namu Bae, Keanu Gleixner, Matthias Bürgler, Severin Spörri, Marco Rotschi und Alfredo Mastrocola. Bild: Physik-Olympiade

115 talentierte junge Physikerinnen und Physiker aus 28 Ländern trafen sich vom 28. Mai – 01. Juni 2018 in Russland zur zweiten Europäischen Physik-Olympiade. Sie hatten sich zuvor bei den nationalen Wettbewerben qualifiziert. Zu den besten Nachwuchsphysikern und somit zur Schweizer Delegation zählen:

  • Keanu Gleixner, Kantonsschule Baden, AG
  • Namu Bae, Gymnase de Renens, VD
  • Severin Spörri, Kantonsschule am Burggraben, SG
  • Marco Rotschi, Kantonsschule Uster, ZH
  • Matthias Bürgler, Kantonsschule Schwyz, SZ

Der Waadtländer Namu Bae gewann eine sogenannte Honorable Mention (Ehrenmeldung), eine Art vierte Medaille, die nebst den klassischen Medaillen vergeben wurde. Namu freut sich über die Anerkennung: "Es ist schön zu sehen, dass ich in Physik in kurzer Zeit so viel dazugelernt habe, dass es jetzt für eine internationale Auszeichnung reicht. Vor der Olympiade war mein Wissen eher durchschnittlich." Namu macht nun die Matura und will im Sommer mit dem Medizinstudium an der Uni Genf beginnen.

 

Die Prüfungen: Üben, wie echte Forscherinnen und Forscher zu denken

Die Jugendlichen absolvierten zwei Prüfungen à je 5 Stunden zu Themen wie Mechanik, Magnetismus oder Diffusion. So mussten sie beispielsweise eine Membran mit winzigen Löchern vermessen. Oder herausfinden, wie nahe sich Kugeln in einer Kette kommen. Gefragt waren physikalisches Verständnis und Kreativität. Denn die Aufgaben waren offen formuliert, was den täglichen Aufgaben eines Forschers sehr nahekomme: "Die Teilnehmer lernen durch die Fragestellungen, wie echte Physiker zu denken", erklärt Barbara Roos, Mathematik-Studentin an der ETH Zürich und Leiterin des Schweizer Teams.

 

 

 


European Physics Olympiad 2018
Die Europäische Physik-Olympiade (EuPhO) ist ein Wettbewerb für Mittelschülerinnen und Mittelschüler. Gastgeberin der zweiten Ausgabe war das Moscow Institute of Physics and Technology (MIPT), eine führende russische Universität im Bereich Physik und Technik. Die EuPhO ist die kleine Schwester der Internationalen Physik-Olympiade. Letztere war 2016 zu Gast an der Universität Zürich.

 

Wissenschafts-Olympiade
Die Wissenschafts-Olympiade ist ein Wettbewerb für neugierige Jugendliche in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Sie motiviert und fördert Schülerinnen und Schüler in ihrem Lieblingsfach und weckt wissenschaftliche Begabungen und Kreativität. Für die besten Schülerinnen und Schüler geht das Abenteuer an den internationalen Wissenschafts-Wettbewerben weiter.
Acht Olympiaden organisieren Workshops, Lager und Wettbewerbe für jährlich über 3'000 Talente in Wissenschaft und Technik. Die Organisatoren sind hauptsächlich begeisterte junge Forschende, die freiwillig viele Stunden in das nationale Programm investieren.


 

Bilder

Klicken Sie am Ende des Beitrags auf Download, um die Bilder des Sliders herunterzuladen. Verwendung mit Quellenangabe (siehe Bildlegende).

 

Links

www.swisspho.ch - Physik-Olympiade

eupho2018.mipt.ru - European Physics Olympiad 2018

 

Kontakt:

Mirjam Sager

Kommunikationsbeauftragte

Wissenschafts-Olympiade

+41 031 631 51 87

m.sager(at)olympiads.ch

Weitere Artikel

Geographie

Verband

Sommercamp im Schweizer Nationalpark

20 KandidatInnen haben sich in Zernez gemeinsam auf die nationale und internationale Geographie-Olympiade vorbereitet. Das Sommercamp wird von der Firma Esri unterstützt und bot den Geo-OlympionikInnen ein vielseitiges Programm: Forschung- und Feldarbeit, Spurensuche, Wanderung und vieles mehr...

Informatik

Girls Camp 2018

"Zuhause angekommen, sank ich in mein weiches Kissen. Im Wissen, dass ich im Lager viele Englischwörter gelernt und meine Programmierkenntnisse erweitert hatte. Bald darauf träumte ich von Algorithmen und dem exzellentem Essen unseres Küchenteams." Elena Märki erzählt vom ersten Girls Camp der Informatik-Olympiade.

Mathematik

Logik und Kreativität kombinieren?

Du bist neugierig und hast Freude an Mathe? Melde dich jetzt für die Mathe-Olympiade an. Spezielle Vorkenntnisse brauchst du keine, wir machen dich mit Workshops und Camps fit für die Herausforderung.

Chemie

Melde dich jetzt für den Chemie-Workshop an

Wie wird dein dreckiges Festival-Shirt ruck zuck wieder sauber? Im Kurs an der ETH Zürich schauen wir uns an, wie viel Chemie in der Waschmaschine steckt. Zudem geben wir dir Tipps, wie du dich auf die Chemie-Olympiade vorbereiten kannst. Melde dich bis am 3. Oktober an.

Verband

Schweizer Wirtschafts-Talente zeigen ihr Können auf internationalem Parkett

Drei Schweizer Jungunternehmer reisen vom 14. bis am 22. September 2018 an eine Premiere nach Moskau. Dort findet die allererste Internationale Wirtschafts-Olympiade statt, bei der sich Talente aus 13 Ländern messen.

Informatik

Verband

Informatik-Olympiade in Japan: Junger Schweizer gewinnt Bronze

330 Jugendliche aus über 80 Ländern zeigten in Japan, wie fit sie in Informatik sind. Der Schweizer Kantischüler Nicolas Camenisch überzeugte und gewann Bronze − bereits zum zweiten Mal.

Informatik

Mathematik

Physik

"Für mich ist Mathematik eher ein Hobby als Arbeit"

20 Minuten (10.09.2018): Bibin Muttappillil vertrat die Schweiz an der Informatik-Olympiade in Japan. Der 19-Jährige hat eine einfache Erklärung dafür, warum die meisten Schüler Mathe nicht mögen.

Physik

Du erklärst die Welt mit physikalischen Gesetzen?

Dann trete in Einsteins Fussstapfen und nehme an der Physik Olympiade 2018/19 teil. Mach den Physiktest bis zum 30. September und versuche dein Glück für die internationale Olympiade in Tel Aviv im Sommer 2019!