29.06.2017

Der junge Mann und das Meer

David Melillo fasziniert das Meer. Deshalb freut er sich besonders auf das Forschungspraktikum in Meeresbiologie in Helgoland. Das Praktikum wird ihm von der Biologie-Olympiade ermöglicht.

Der Gymnasiast sieht sich in Zukunft als Biologie. Oder als Wissenschaftsjournalist. Bild: Biologie-Olympiade

Mirjam Sager: David, du interessierst dich besonders für Meeresbiologie. Woher kommt diese Faszination?

David Melillo: Die exotische Vielfalt des Meeres hat es mir angetan. Das Meer ist völlig anders beschaffen als unser Lebensraum. Es stellt andere Anforderungen an Organismen, die diesen Raum bewohnen. Das hat zu einer Artenvielfalt von marinen Organismen geführt, von denen noch wenig bekannt ist.


Mich fasziniert auch, dass die Meere eine Schlüsselrolle im globalen Ökosystem haben, zum Beispiel als Kohlenstoffspeicher und Temperaturregler. Es ist wichtig, die Meere zu verstehen und zu bewahren, wenn das Ziel eine nachhaltige Sicherung unserer Lebensgrundlagen sein soll.

 

Neben der Silbermedaille hast du auch ein Praktikum in Meeresbiologie in Helgoland gewonnen. Was erhoffst du dir von diesem Forschungspraktikum?

Ich freue mich auf einen Einblick aus erster Hand in die moderne Meeresbiologie und Ökosystemforschung. Das Praktikum ist eine einmalige Chance: Ich kann unter professioneller Betreuung meine Fähigkeiten im Feld und im Labor verbessern. Zudem denke ich, dass mir diese 4 Wochen in Helgoland helfen werden, meine Studienwahl zu treffen. Ich muss mich in einem Jahr entscheiden.

 

Wirst du dein Talent für Biologie auch bei deinem künftigen Beruf einsetzen?

Ursprünglich wollte ich Astrobiologe werden. Mir ist allerdings bewusst, dass es schwierig wird, auf diesem Gebiet eine Stelle zu finden. Ich möchte ein Studium in den Life Sciences beginnen, höchstwahrscheinlich in Biologie, und mich danach in der molekularen Ökologie spezialisieren. Danach möchte ich in die Forschung gehen. Sollte es auf Dauer nicht klappen mit einem Job in diesem Bereich, wäre der Wissenschaftsjournalismus eine Alternative. Das Schreiben und Vermitteln von Sachverhalten, die mir am Herzen liegen, interessiert mich nämlich sehr.

 

Du hast auch bei der Philosophie-Olympiade mitgemacht: Welche Fragen stellt die Philosophie, auf die die Biologie nicht eingeht?

Man neigt ja dazu, sich völlig in ein Thema zu stürzen, wenn man sich dafür begeistern kann. Dabei geht auch mal der Blick für das grössere Ganze verloren. Philosophie hilft mir, Distanz zu naturwissenschaftlichen Fragestellungen zu gewinnen. Zum Beispiel in der modernen Biotechnologie: Soll alles, was hier möglich ist, auch wirklich getan werden? Ich finde es wichtig, dass wir ethische Aspekte nicht vergessen. Philosphie ist heute da wichtig, wo sich moralische Fragen stellen, die unser Zusammenleben betreffen und auf die die Naturwissenschaften kaum Antworten liefern können.

 

Weitere Artikel

Biologie

Start in die Biologie Olympiade 2019

Die erste Runde der Biologieolympiade ging erneut erfolgreich über die Bühne.

Verband

Das Herz der Wissenschafts-Olympiade: Unsere Freiwilligen

Zum internationalen Tag der Freiwilligen dankt die Wissenschafts-Olympiade ihren rund 370 Freiwilligen, die ihr Herzblut in die Olympiaden stecken: ein grosses Dankeschön!

Verband

Teilnahme-Rekord im 2018

3'500 Schülerinnen und Schüler haben 2018 bei der ersten Runde der acht Olympiaden teilgenommen. Das sind so viele, wie noch nie. Und es werden noch mehr. Hier lesen Sie die unseren Jahresbericht 2018 mit detailliertem Finanzbericht.

Verband

Das Olympiaden-Jahr 2017/2018 – Ein Rückblick in Zahlen

Im Olympiaden-Jahr 2017/2018 begeistern sich 3'478 Jugendliche für die Wissenschafts-Olympiade und nehmen an einer ersten Runde der erstmals acht Disziplinen teil. 688 Schülerinnen und Schüler profitieren von ausserschulischem Unterricht in ihrem Lieblingsfach, sei dies beim Workshop, im Lager oder durch persönliches Coaching. Welcher Kanton, welche Schule schickte am meisten Talente? Hier geht's zu den Fakten.

Verband

Der Schulpreis der Wissenschafts-Olympiade geht ins Fürstentum Liechtenstein

Mit dem Schulpreis ehrt die Wissenschafts-Olympiade jährlich eine Mittelschule, die über einen längeren Zeitraum engagierte Förderung in den Fachgebieten leistet. Wer den Wissensdurst seiner Schülerinnen und Schüler stillt und kognitive Höchstleistungen unterstützt, soll auch ausgezeichnet werden.

Robotik

Schweizer Schüler und ihre Roboter: gemeinsam gegen Food Waste

Was haben thailändisches Essen und technologische Lösungen gegen Food Waste gemeinsam? Beides war vom 16. – 18. November 2018 an der World Robot Olympiad (WRO) in Chiang Mai, Thailand zu finden. Sechs Schweizer Schüler traten gegen Teams aus rund 60 Länder an und stellten ihre Robotik-Fähigkeiten unter Beweis.

Geographie

Boden hautnah

Sie beschäftigen sich gerade mit Bodentypen und wollen Ihren Schülerinnen und Schülern zeigen, wie der Boden unter Ihren Füßen aussieht? Sie wollen Erosion und Deposition anschaulich erläutern? Dann schnappen Sie sich ein paar Spaten und auf gehts.

Geographie

Reshaping Geography

We are excited to announce the launch of our redesigned homepage.