24.04.2018

<p>Idee + Handwerk = Goldmedaille</p>

Sie gamen, wie alle Jugendlichen. Und sie schreiben Codes, die so gut sind, dass sie sich damit eine Goldmedaille verdienen. 4 Jugendliche gewinnen die Informatik-Olympiade 2018, die am Samstag, 21. April 2018 mit der Schlussfeier an der Universität Bern zu Ende ging.

Im Flow: Die Finalisten am Programmieren in der e-sports Bar von Lenovo in Zürich. Bild: Benjamin Schmid, Informatik-Olympiade

Nicolas Camenisch von der Kantonsschule Wettingen gewinnt die Olympiade zum zweiten Mal. Bild: Benjamin Schmid, Informatik-Olympiade

Bibin Muttappillil vom Gymnasium Oberwil gewinnt Gold. Bild: Benjamin Schmid, Informatik-Olympiade

Elias Boschung (mitte) gewinnt Gold. Bild: Benjamin Schmid, Informatik-Olympiade

Tobias Feigenwinter von der Kantonsschule Schüpfheim holt sich ebenfalls Gold. Bild: Benjamin Schmid, Informatik-Olympiade

Silber für Valentin Imbach, Erwan Serandour, Remo Spichtig und Martin Chikov. Bild: Benjamin Schmid, Informatik-Olympiade

Bronze für Kunyang Wu, Julian Steinmann, Christian Geyer und Sophia Koulen. Bild: Benjamin Schmid, Informatik-Olympiade

Die Finalisten der Informatik-Olympiade vor der Universität Bern. Bild: Benjamin Schmid, Informatik-Olympiade

Über 100 Jugendliche aus der ganzen Schweiz haben bei der Informatik-Olympiade 2018 mitgemacht, die im Oktober 2017 mit einer Online-Challenge startete. Nach einem Winterlager und zwei weiteren Prüfungen im März 2018 setzten sich 12 Jugendliche durch.

 

Die 12 Finalisten kämpften an 2 Wochenenden um Medaillen: Vom 13.-14. April 2018 in der e-Sports-Bar von Lenovo in Zürich, wo normalerweise Gamer zu Hause sind. Die Schüler hatten 10 Stunden Zeit, um 8 Programmieraufgaben zu lösen. Vom 20.-21. April 2018 folgte die nächste Herausforderung an der Universität Bern: 8 Aufgaben und 10 Stunden Zeit, um Ideen für einen Algorithmus zu entwickeln und ihn zu programmieren.

 

Aargauer, Baselbieter, Freiburger und Luzerner Schüler gewinnen Gold

4 Mittelschüler überzeugten mit Ideen, Handwerk und Programmen, die funktionieren:

  • Nicolas Camenisch, Kantonsschule Wettingen, AG
  • Bibin Muttappillil, Gymnasium Oberwil, BL
  • Elias Boschung, Collège St. Michel, FR
  • Tobias Feigenwinter, Kantonsschule Schüpfheim, LU

 

 

Wie Algorithmen helfen, scharfes Essen zu sortieren

Die Jugendlichen entwickelten insgesamt 16 Algorithmen, so zum Beispiel das "Pathsharing"-Programm: Auf einem Strassennetz sollen zwei Personen mit unterschiedlichen Zielorten möglichst lange den gleichen Weg zusammengehen. Bei einer anderen Aufgabe ging es um das Thema Sortierung. Das Szenario: In einem Restaurant sortiert ein Gast alle Speisen nach ihrer Schärfe, dies zusammen mit Testpersonen. Die Jugendlichen schrieben einen Algorithmus, der die Testergebnisse vergleicht und sortiert. Sortierungen sind sehr praxisrelevant, unser Computer leistet sie täglich.

 

Johannes Kapfhammer, Präsident der Olympiade und Informatikstudent an der ETH Zürich erklärt:  "Wir geben den Schülern weiter, wie sie Ideen entwickeln, hinterfragen und begründen können." Das nötige Fachwissen und das Programmierhandwerk erarbeiten sich die Teilnehmer in Kursen – und zu Hause. Auf den Informatik-Unterricht in der Schule können sie weniger zurückgreifen.  

 

"Wer bei seinem Hobby weiterkommen will, ist bei der Olympiade richtig"

Der Aargauer Nicolas Camenisch gewinnt nach 2017 bereits zum zweiten Mal die Goldmedaille. Er erklärt glücklich: "Ich fühle mich super. Es ist ein schönes Gefühl, bei einem tollen Wettbewerb mitzumachen und ihn dann auch zu gewinnen." Der Mittelschüler betont, dass er dank der Informatik-Olympiade grosse Fortschritte bei seinem Hobby gemacht habe: "Heute löse ich Probleme innerhalb von wenigen Minuten, für die ich vor einem Jahr noch sehr lange gebraucht habe."

 

Nicolas hat ein zweites Hobby, er mag Fotografie. Viele unbekannte Motive gibt es bei seiner nächsten Reise zu entdecken. Er vertritt die Schweiz zusammen mit seinem Teamkollegen Bibin, Elias und Valentin  in Japan an der Internationalen Informatik-Olympiade (01.-08. September 2018, Tokio). Vorher kämpft ein weiteres Schweizer Team um Medaillen. Und zwar an der an der Zentraleuropäischen Informatik-Olympiade vom 12.-18. August in Polen. (Teams siehe Rangliste)

 

 

Rangliste

PDF

 

Bilder

Klicken Sie am Ende des Beitrags auf Download, um die Bilder des Sliders herunterzuladen. Porträts der Finalistinnen und Finalisten erhalten Sie auf Anfrage.

 

Links

www.soi.ch - Informatik-Olympiade
ioi2018.jp - International Olympiad in Informatics 2018 in Japan
ceoi.inf.elte.hu - Central European Olympiad in Informatics 2018 in Polen

 

Kontakt

Mirjam Sager

Kommunikationsbeauftragte

Wissenschafts-Olympiade

+41 031 631 51 87

m.sager@olympiad.ch

 

 

 

Weitere Artikel

Physik

Schweizer Schüler gewinnen Bronzemedaillen an Internationaler Physik-Olympiade

Fünf Jugendliche aus der Schweiz nahmen an der Internationalen Physik-Olympiade teil, welche vom 7. bis zum 15. Juli in Tel Aviv stattfand. Sie wurden...

Geographie

Silber und Bronze für Schweizer Jugendliche an europäischer Geographie-Olympiade

In Belgrad trafen sich letzte Woche 50 europäische Jugendliche, die sich für Probleme und Lösungsansätze aus der Geographie interessieren. Das...

Robotik

Junge Tüftlerinnen und Tüftler gewinnen Robotik-Olympiade

100 Kinder und Jugendliche trafen sich am Samstag, 15. Juni 2019 in Aarburg zum Schweizer Final der World Robot Olympiad (WRO). Beim Wettbewerb ging es nicht nur ums Gewinnen, sondern auch um den Spass an Informatik, Robotik und Mathematik.

Verband

Philosophie

Biologie

Chemie

Informatik

Geographie

Physik

Wirtschaft

Wie umweltfreundlich reisen wir?

67 Tonnen CO2 landen diesen Sommer in der Atmosphäre aufgrund unserer internationalen Reisen. Warum das so ist, was wir daran ändern können − und was nicht.

Geographie

Olympiad 2019: First round

One step closer to Istanbul – the first round of the Geography Olympiad is over

Physik

Drei Auszeichnungen für Schweizer Schüler an European Physics Olympiad

In die Schuhe eines Physikers schlüpften letzte Woche fünf Schweizer Gymnasiasten. Nach einer Experimental- und Theorieprüfung wurden drei von ihnen mit einer Honorable Mention ausgezeichnet.

Mathematik

Verband

Physik

Philosophie

Informatik

A strange recollection of the birth of a friendship

2015 was the Year of the Goat, given that it would contain perhaps the greatest Math Olympiad of all time. It would also result in me meeting one of my closest friends, which is not exactly the standard outcome from, of all things, a science camp.

Informatik

Schweizer Gymnasiasten reisen nach Aserbaidschan an Informatik-Wettbewerb

Vier Jugendliche haben beim Final der Schweizer Informatik-Olympiade besonders gute Algorithmen programmiert. Sie gewinnen Gold und damit eine Reise nach Aserbaidschan an die internationale Informatik-Olympiade.