23.09.2019

Ein gelungener Olympiaden-Abschluss

Feiern, Workshops besuchen und zurückreisen an die internationalen Olympiaden im Sommer: Am 14. September trafen sich die besten 30 der 4'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Olympiaden 2018/19 zum Science Olympiad Day – dem Abschlussfest an der Uni Bern.  

Die Wissenschafts-Olympiade schafft Begegnungen zwischen Jugendlichen und mit Forscherinnen und Forschern. Illustrationen: Karin Widmer

Workshop am Oeschger-Zentrum für Klimaforschung.

Workshop am Oeschger-Zentrum für Klimaforschung.

Workshop mit der Denkfabrik reatch.

Workshop mit der Denkfabrik reatch.

Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewersjahres 2018/19

Die Feier am Nachmittag mit Improtheater, Teampräsentationen und Preisen.

Mit Begriffen aus der Wissenschaft lässt sich bestens Theater improvisieren. Im Bild: Barbara von den Impronauten.

Markus Born (Robotik-Olympiade, Mitte) nimmt den Preis für die beste internationale Teamleistung entgegen.

Florin Kalberer (links) gewinnt den Förderpreis "Wissenschafts-Olympiade" der Universität Bern.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer schätzen die Olympiaden, weil sie sich fachlich weiterbilden können. Auch der Science Olympiad Day bot beim Morgenprogramm Futter für die Neugierde, und zwar zu zwei aktuellen Themen: Wie wird der Klimawandel an der Uni Bern erforscht? Und wie gehe ich als Studentin oder Forscher mit Menschen um, die Fakten leugnen? Vier Jugendliche erzählen im Video, was sie gelernt haben bei den Workshops mit der Denkfabrik reatch und den Forscherinnen und Forschern vom Oeschger Centre for Climate and Climate Change Research (OCCR).

 

 

Anerkennung und Auszeichnung

Am Nachmittag hiess es dann: Zurücklehnen und eintauchen in die Geschichten der internationalen Olympiaden 2019. Die Jugendlichen blickten zurück und erzählten von ihren Erfahrungen: von den anspruchsvollen Prüfungen etwa, den ernsten und witzigen Diskussionen mit Jugendlichen aus aller Welt und den Gastländern, die sie entdecken durften.

Die Jugendlichen haben sich für ihre wissenschaftlichen Leistungen nicht nur Medaillen verdient − sondern auch ganz viel Anerkennung. Am Science Olympiad Day geschieht dies auch durch das Vergeben von Preisen, die von den Partnern der Wissenschafts-Olympiade offeriert werden. 2019 durften wir diese Nachwuchstalente auszeichnen:

 

Beste Internationale Leistung 2019

Jannik Wyss vom Gymnasium Oberwil (BL) hat im Vergleich zu den anderen Schweizer Teilnehmerinnen und Teilnehmern international am besten abgeschnitten: Mit seiner Silbermedaille an der Biologie-Olympiade in Ungarn liess er 80% der Mitstreiterinnen und Mitstreiter hinter sich. Der Preis wird von der Fondation Claude et Giuliana offeriert und ist mit CHF 1'000 dotiert. Übrigens: Jannik hat auch beim Nationalen Wettbewerb von Schweizer Jugend forscht mitgemacht. Am 17. September 2019 wurde er am European Union Contest for Young Scientists mit einem Preis für seine Forschung ausgezeichnet. Wir gratulieren doppelt! 

  

Beste interdisziplinäre Leistung 2019

Valentin Imbach (MNG Rämibühl) hat den Sprung in drei Schweizer Finals geschafft: Bei der Informatik- und Mathematik-Olympiade holte er sich Gold, bei der Philosophie-Olympiade gewann er Bronze. Damit zeigt er die beste interdisziplinäre Leistung. Der Preis wird von der Hasler Stiftung offeriert und ist mit CHF 500 dotiert.

 

Beste Teamleistung an einer internationalen Olympiade 2018/19

Im November 2018 schnitten die drei Schweizer Teams an der Robotik-Olympiade in Thailand sehr gut ab: Sie liessen 77% ihrer internationalen Konkurrentinnen und Konkurrenten hinter sich. Dafür wird ihnen der Preis für die Beste Teamleistung verliehen. Dieser wird von der Fondation Claude et Giuliana offeriert und ist mit CHF 300 pro Person dotiert.

 

Förderpreis "Wissenschafts-Olympiade" der Universität Bern

Florin Kalberer gewinnt den diesjährigen Förderpreis der Universität Bern. Er nahm 2018 erfolgreich an der Internationalen Biologie-Olympiade teil und studiert nun im 1. Semester Medizin an der Uni Bern. Florin wird ein Stipendium im Umfang von CHF 2‘000.- für das erste Jahr des Bachelorstudiums offeriert. Der Förderpreis unterstützt herausragende Mittelschülerinnen und Mittelschüler, die an den internationalen Wissenschafts-Olympiaden teilgenommen und sich für einen Studiengang an der Universität Bern entschieden haben. Mehr zum Förderpreis

 

 

Film ab: Rückblick auf die internationalen Olympiaden 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder

Download am Ende des Beitrags via Button. Zur freien Verwendung mit Quellenangabe (Illustrationen: Karin Widmer, Bilder: Wissenschafts-Olympiade). Weitere Bilder auf Facebook und auf Anfrage

Weitere Artikel

Mathematik

Verband

Was sagt eine Medaille über den späteren Berufserfolg aus?

Wer als Jugendlicher eine Medaille gewinnt an einer internationalen Olympiade, der zeigt unbestritten Talent. Doch bedeutet das auch, dass er oder sie ein erfolgreicher Wissenschaftler, eine erfolgreiche Wissenschaftlerin wird? Ja und nein, sagen zwei Forscher.  

Geographie

Finde die Murmeli

Und erfahre mehr über die Forschungsresultate der Finalistinnen und Finalisten der Geo-Olympiade im Schweizerischen Nationalpark. Dort fand im September das Sommerlager statt.

Verband

Philosophie

Biologie

Chemie

Geographie

Informatik

Mathematik

Robotik

Physik

Empfehlungen für eine gendergerechte Bildung bei der Wissenschafts-Olympiade

Spielt das Geschlecht unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Rolle für ihren Erfolg bei den Wissenschafts-Olympiaden? Wie gendergerecht sind wir und was können wir für eine gendergerechte Bildung tun? Unser neu erstelltes Konzept zeigt Handlungsspielräume auf.

Verband

Biologie

Chemie

Informatik

Mathematik

Physik

Robotik

Bewirb dich für das Forschungspraktikum am MIT

Planst du bereits deine nächsten Sommerferien? Wie wäre es mit einem Forschungspraktikum am bekannten MIT in den USA? Die Bewerbung für den Schweizer Platz ist nun offen.

Informatik

Ein kurzes Lerntagebuch

Der 17-jährige Gymnasiast Joël Huber hat im Mai 2019 die Informatik-Olympiade an der Universität Bern gewonnen. In einem Lerntagebuch erzählt er, was er während der Olympiade gelernt hat – und weshalb ihn die Informatik immer mehr fasziniert.

Physik

Top 20 der Physik

Unsere Hitparade der 20 besten Physik-Medien, vom Podcast bis zum Comic. Ob als Input für den Unterricht, als Zusatzstoff für interessierte Schülerinnen und Schüler, oder für das eigene Interesse: Sie sind vielseitig einsetzbar. Tune in!

Philosophie

Essays der Gewinnerinnen

In voller Länge: Die Essays von Oona und Arianna, Gewinnerinnen der Philosophie-Olympiade. Ihre Themen: positive Diskriminierung sowie Lust und Begehren. Viel Spass beim Lesen!

Verband

Chemie

Geographie

Informatik

Mathematik

Physik

Robotik

Philosophie

Biologie

Quiz «Shit happens»

Ganz ehrlich: Es gibt Tage, da läuft alles schief. Solche Tage kennen auch Forscherinnen und Forscher – und wir von der Wissenschafts-Olympiade. Wir erzählen dir Geschichten mit Pannen und Irrtümern. Sind sie wahr oder erfunden?