28.09.2020

Silber und Bronze für junge Schweizer an Internationaler Informatik-Olympiade

Vom 13. bis 19. September fand die Internationale Informatik-Olympiade (IOI) statt. Jugendliche aus über 80 Ländern programmierten um die Wette. Mit dabei waren vier Schüler aus der Schweiz, von denen zwei auf dem Siegerpodest landeten:

Joël Huber und Lukas Münzel von hinten. (Alle Bilder: Timon Gehr, Informatik-Olympiade)

Während der IOI wohnten die Mitglieder des Schweizer Teams zusammen in Zürich. Hier zu sehen: Jonas Meier (links) und der Bronzemedallist Tobias Feigenwinter.

Joël Huber und Lukas Münzel bei einer Exkursion in den Zoo Zürich.

Der Silbermedallist Joël Huber.

Von links nach rechts: Der Freiwillige Timon Gehr, Lukas Münzel, Oscar Balcells Obeso, Joël Huber, Tobias Feigenwinter, Jonas Meier, der Freiwillige Johannes Kapfhammer.

  • Joël Huber, Gymnasium Freudenberg (ZH)
  • Jonas Meier, Gymnasium Thun (BE)
  • Lukas Münzel, Gymnasium Bäumlihof (BS)
  • Tobias Feigenwinter, Kantonsschule Schüpfheim (LU)

 

Joël Huber gewann eine Silbermedaille. Tobias Feigenwinter wurde mit einer Bronzemedaille ausgezeichnet.

 

Ein olympischer Studienbeginn

Eigentlich hätte die IOI im Juli in Singapur stattfinden sollen. Wegen der Pandemie wurde sie stattdessen auf September verschoben und virtuell durchgeführt. Die neuen Daten überschnitten sich mit denen der ersten Semesterwoche an Schweizer Hochschulen. Für Jonas Meier hiess das, dass er seinen Studienbeginn an der ETH und die IOI unter einen Hut bringen musste. Jene Mitglieder des Schweizer Teams, die nicht gerade damit beschäftigt waren, sich im Studium zurechtzufinden, verbrachten eine Woche zusammen in Zürich. An prüfungsfreien Tagen machten sie gemeinsame Ausflüge oder spielten per Videochat Brettspiele mit Teilnehmenden aus anderen Ländern.

 

Ziel erreicht!

Am 16. und 19. September war dann volle Konzentration gefragt. In zwei fünfstündigen Prüfungen stellten die Nachwuchsinformatiker ihr Können unter Beweis. «Die Prüfungen wurden auf virtuellen Maschinen geschrieben, die die einzelnen Länder auf ihren eigenen Computern zum Laufen bringen mussten», erläutert Timon Gehr, Freiwilliger der Informatik-Olympiade. Inhaltlich unterschieden sich die Aufgaben jedoch nicht von denen an einer normalen IOI. Eine Aufgabe war es, ein Strassennetzwerk allein aus der Information wieder zu rekonstruieren, wie viele unterschiedliche Arten es gibt, von jeder Kreuzung zu jeder anderen zu gelangen. Die Resultate des Wettbewerbs wurden am 23. September per Livestream verkündet. Mit der Silbermedaille erreichte Joël ein selbstgestecktes Ziel. Der 18-jährige ist stolz auf die Fortschritte, die er im vergangenen Jahr gemacht hat. «Es gibt aber auch noch viel zu lernen», fügt er hinzu. «Ich bin deshalb gespannt, was das nächste Jahr bringt.»

Die Wissenschafts-Olympiade fördert Jugendliche, weckt wissenschaftliche Begabungen und Kreativität und beweist: Wissenschaft ist spannend. Neun Olympiaden finden jedes Jahr statt: Workshops, Lager, Prüfungen sowie Wettbewerbe für über 4'000 Talente in Biologie, Chemie, Geographie, Informatik, Mathematik, Philosophie, Physik, Robotik und Wirtschaft. Die Organisatoren sind junge Forschende, Studierende oder Lehrpersonen, die freiwillig viele Stunden und Herzblut in das nationale Programm investieren.

 

Links

 

Bilder

Zur freien Verwendung mit Quellenangabe. Download am Ende des Beitrags. Porträts erhalten Sie auf Anfrage. Weitere Bilder finden Sie in der Galerie.  

 

Kontakt

Lara Gafner

Kommunikationsbeauftragte

Wissenschafts-Olympiade
Universität Bern

Hochschulstrasse 6

3012 Bern

+41 031 631 51 87

l.gafner@olympiad.ch

Further articles

Robotics

Jetzt anmelden für die Robotik-Olympiade 2020

Der Wettbewerb findet dieses Jahr online statt. Schülerinnen und Schüler im Alter von 8-19 Jahren können sich vom 25. Oktober bis am 1. November anmelden.

Physics

Results of the first round

This year 707 students took part in the first round of the Physics Olympiad. 130 of them received an invitation to the autumn training and second round. The threshold for a direct qualification was 8.4 points out of a maximum of 22 points.

Association

Biology

Informatics

Mathematics

Physics

Robotics

Bewirb dich für das Forschungspraktikum am MIT

Planst du bereits deine nächsten Sommerferien? Wie wäre es mit einem Forschungspraktikum am bekannten MIT in den USA? Die Bewerbung für den Schweizer Platz ist nun offen.

Informatics

Association

Logic and Passion

As children, she and her sisters competed over calculations and logic puzzles. Today, she passes on her knowledge to the next generation of mathematically gifted youngsters. Ivana Klasovita knows first-hand how valuable talent promotion in STEM subjects can be – especially for girls and young women.

Association

Philosophy

Biology

Chemistry

Informatics

Geography

Mathematics

Physics

Economics

Vom Bildschirm auf die Bühne

Ruhig und routiniert beginnt das Olympiaden-Jahr 19/20. Dann wird es aussergewöhnlich und digital. Enden tut es analog und goldig – mit der Abschlussfeier, dem Science Olympiad Day am 26. September 2020 an der Uni Bern.

Mathematics

Grosser Erfolg für die Schweiz an der Internationalen Mathematik-Olympiade

Bei der Internationalen Mathematik-Olympiade (kurz IMO) die vom 18. bis 28. September stattfand, gewannen die Teilnehmenden aus der Schweiz gleich vier Medaillen – und verbrachten eine unvergessliche Woche in Slowenien.