10.12.2020

Die Alte Kantonsschule Aarau gewinnt den Schulpreis 2019/2020

Die Aargauer Schule steht dieses Jahr auf Platz 1 im Schulranking der Wissenschafts-Olympiaden. Dafür wird sie mit dem Schulpreis ausgezeichnet, nach 2014 bereits zum zweiten Mal.

177 Schülerinnen und Schüler der Alten Kanti Aarau machten bei den Wissenschafts-Olympiaden 2019/20 mit. Hier im Bild das Hauptgebäude der Schule, das sogenannte Albert Einstein-Haus. Bild: Alte Kanti Aarau

Der erfolgreichste Teilnehmer war Silvan Thut (hinten rechts), der Bronze gewann an der Internationalen Wirtschafts-Olympiade. Bild: Wirtschafts-Olympiade

Im modernen Hochhaus der Schule befindet sich der naturwissenschaftliche Trakt. Bild: Alte Kanti Aarau

Die Schulen und ihre Lehrpersonen sind zentral für die neun Wissenschafts-Olympiaden: In den meisten Fällen sind sie es, die die Jugendlichen ermutigen, beim Förderprogramm mitzumachen. Seit 2006 verleihen wir besonders engagierten Schulen einen Preis, der von der Metrohm Stiftung gestiftet ist. Das Preisgeld von 1000.- soll eingesetzt werden für Projekte von Schülerinnen und Schülern in den Olympiaden-Fächern.

 

Die TOP 10

Bewertet werden die Quantität, die Qualität sowie die Kontinuität der Teilnahmen der Schule: Wie viele Teilnehmende machen bei einer ersten Runde der neun Fächer mit? Wie viele Schülerinnen und Schüler schaffen es ins Schweizer Final und an die internationalen Wettbewerbe? Und wie entwickeln sich Quantität und Qualität über die Jahre? Fürs Schuljahr 2019/2020 ergibt sich aus diesen Kriterien folgende Rangliste:

 

1        Alte Kantonsschule Aarau (AG)           

2        Kantonsschule Wettingen (AG)           

3        Gymnasium Neufeld Bern (BE)        

4        Kantonsschule Solothurn (SO)             

5        Kantonsschule am Burggraben (SG)     

6        Gymnasium Oberwil (BL)                   

7        Kantonsschule Zürcher Oberland (ZH)    

8        Liechtensteinisches Gymnasium (Fürstentum Liechtenstein)

9        Kantonsschule Baden (AG) 

10      Kantonsschule Zürich Nord (ZH)

 

Die Alte Kantonsschule Aarau überzeugt quantitativ und qualitativ

Vor einem Jahr belegte die Alte Kanti den zweiten Platz im Schulranking, jetzt schafft sie den Sprung an die Spitze, wie bereits im Jahr 2014. Insgesamt 177 Jugendliche der Schule nahmen 2019/20 bei einer ersten Runde in acht Disziplinen der Wissenschafts-Olympiaden teil. Sechs Schülerinnen und Schüler gelang der Sprung an ein Schweizer Final, wobei sich drei davon für die internationalen Wettbewerbe qualifizierten. Dies in den Fächern Biologie, Mathematik und Wirtschaft. Philipp Junghans gewann eine Ehrenmeldung an der MEMO (Middle European Mathematical Olympiad), Silvan Thut eine Bronzemedaille an der IEO (International Economics Olympiad).

 

Wie im vergangenen Jahr (Kantonsschule Wettingen), wandert der Schulpreis erneut in den Kanton Aargau. Dies erstaunt nicht. Denn der Kanton führt zusammen mit Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Solothurn ein spezielles Begabungsförderungskonzept. Die Wissenschafts-Olympiaden sind eines von mehreren Fördergefässen, die der Bildungsraum Nordwestschweiz unterstützt.

 

 

Mehr zum Thema

 

Schulpreis 2006-2020: Kantonsschule Sargans (2006); Gymnase de la Cité de Lausanne (2007); Kantonsschule Wettingen (2008); Gymnasium Neufeld, Bern (2009); Neue Kantonsschule Aarau (2010); Collège St Croix, Fribourg (2011); Kantonsschule Zürcher Oberland (2012); Kollegium Spiritus Sanctus, Brig (2013); Alte Kantonsschule Aarau (2014); Kantonsschule Wil (2015); Liceo Cantonale di Mendrisio (2016); Kantonsschule Solothurn (2017); Liechtensteinisches Gymnasium (2018); Kantonsschule Wettingen (2019); Alte Kantonsschule Aarau (2020)

Zum Autor: Cyrille Boinay ist Co-Geschäftsführer der Wissenschafts-Olympiade

Autres articles

Mathématiques

La Suisse accueille l’Olympiade Francophone de Mathématiques

Après le succès retentissant de l’année dernière, la Suisse organise la deuxième édition de l’Olympiade Francophone de Mathématiques. Le concours virtuel rassemble une centaine de jeunes mathématicien-ne-s d’une dizaine de pays francophones – l’occasion de combler le « Röstigraben ».

Mathématiques

Performance en or aux Olympiades suisses de mathématiques

La finale des Olympiades de mathématique s'est déroulée du 14 au 21 février. Les 28 meilleur-e-s jeunes mathématiciennes et mathématiciens de Suisse se sont assis devant leur ordinateur et ont pris part au concours - motivés par les médailles, la soif de connaissances et l'amour des mathématiques.

Faîtière

S’engager: Joel Lüthi, communicateur scientifique

Le jeune biologiste s’engage afin que les connaissances ne restent pas réservées aux journaux spécialisés. Quels sont les sujets que les scientifiques sont amené-es à traiter? Et comment? C’est ce qu’apprennent les jeunes chercheur-ses dans le programme de Reatch que Joel dirige.

Faîtière

Philosophie

Biologie

Chimie

Géographie

Informatique

Mathématiques

Physique

Formation pour les bénévoles des Olympiades

Tu souhaites te former en tant que bénévole et développer tes compétences en matière d'organisation, d'enseignement ou de communication ? Ensuite, assiste à un cours.

Philosophie

Semifinal 2020/2021

43 young philosophers met online on the 14th of january to discuss philosophical questions and write essays. 12 of them qualified for the virtual final in March - and for an in person camp, which will hopefully be held later this year.

Faîtière

Informatique

Chimie

Mathématiques

Physique

Robotique

Egalité des genres: de la théorie à la pratique

Comment concevoir notre concours afin qu’il puisse s’adresser à tous les genres? Nous avons trouvé des réponses à cette question il y a environ un an – en théorie. Le groupe de travail revient à présent sur les mesures mises en place et leurs effets dans la pratique.