27.03.2020

Licht auf Abwegen

Im Alltag finden sich viele Beispiele, bei denen das Licht mit einem optischen System abgebildet wird. So projiziert der Beamer ein Bild auf die Leinwand oder eine Kamera bildet eine schöne Blume auf den Sensorchip ab. Aber was steckt genau hinter einer scharfen Abbildung? Und wie können wir eine erzeugen? Diesen Fragen wollen wir mit einem etwas speziellen Ansatz auf den Grund gehen. Dabei werden wir grundlegende Fragen zur Ausbreitung des Lichtes diskutieren und erstaunliche Phänomene sehen.

Bild: Rafael Winkler, Physik-Olympiade

Bild: Rafael Winkler, Physik-Olympiade

Bild: Rafael Winkler, Physik-Olympiade

Bild: Rafael Winkler, Physik-Olympiade

Für wen ist das Experiment gedacht?

SchülerInnen ab der Sekundarstufe II. Das Experiment kann selbständig zu Hause oder gemeinsam in der Schule gelöst werden. Für den theoretischen Hintergrund sind Kenntnisse zur Optik nützlich (aber nicht notwendig).

Wie lange dauert das Experiment?

  • Vorbereitung (Lupe, Lampe und dunkler Raum): 10 Minuten
  • Total 5 Aufgaben: je 15-25 Minuten.
  • Zudem 2 herausfordernde Aufgaben: je nochmals 15-25 Minuten

Wie ist das Experiment aufgebaut?

  • Abbildung mit einer Lupe erzeugen
  • Gedanken zu Lichtstrahlen
  • Eigenschaften der Abbildung lernen und erfahren
  • Die Linsengleichung
  • Weitere Versuche

Material

  • Lupe (3 Aufgaben können auch ohne gelöst werden)
  • Glühbirne oder Kerze
  • dunkler Raum

 

Zum Autor: Rafael studiert Physik an der ETH Zürich. In seiner Masterarbeit baut er optische Systeme, um ultrakurze Laserpulse mit nicht linearer Optik zu verändern. Wissen und Erfahrung an junge Physikinteressierte weiterzugeben, macht ihm sehr Spass, weshalb er sich bei der Physik-Olympiade engagiert. 

Autres articles

Chimie

Une Suissesse décroche le bronze aux Olympiades internationales de chimie

Du 23 au 30 juillet, la Turquie a accueilli 235 jeunes issus de 60 pays – néanmoins pas à Istanbul, mais sur Internet. En raison de la pandémie, les Olympiades internationales de chimie (IChO en abrégé) ont eu lieu cette année virtuellement. Les quatre jeunes talents de chimie de Suisse s’étaient qualifié∙es pour ce défi international au mois d’avril, lors du concours national.

Physique

Un élève suisse remporte le bronze aux olympiades européennes de physique

Cette année, 260 élèves de secondaire en provenance de 53 pays se sont penché∙es sur les épreuves de physique aux Olympiades européennes, EuPhO en abrégé. Le concours a eu du 21 au 26 juillet sous forme virtuelle. Cinq Suisses étaient en lice.

Physique

Faîtière

Cinq élèves de secondaire remportent l’or aux Olympiades virtuelles de physique

La finale des olympiades de physique aurait dû avoir lieu en mars. En raison de la pandémie du coronavirus, les examens ont été reportés au 6 juin et organisés en ligne. Les 24 finalistes ont testé leurs connaissances depuis la maison. Le suspense était à son comble lors de l’annonce des résultats le 27 juin.

Informatique

Faîtière

«Macht den ersten Schritt!»

European Girls’ Olympiad in Informatics, kurz EGOI. Nie davon gehört? Kein Wunder: Diese Informatik-Olympiade für junge Frauen soll 2021 in der Schweiz zum allerersten Mal stattfinden. Wir haben mit Stefanie, André und Ivana gesprochen, die an der Organisation der neuen Olympiade beteiligt sind.

Économie

De jeunes talents impressionnent le jury des Olympiades d’économie

La finale des Olympiades suisses d’économie a eu lieu le 19 juin. Quatre jeunes ont su convaincre par leurs compétences dans cette discipline, et pourront ainsi représenter la Suisse à l’Olympiade internationale d’économie au mois de septembre.

Faîtière

Voyage scientifique autour du monde

Tu as des envies d’évasion, mais il ne t’est pas possible de voyager réellement en ce moment ? Dans le nouveau quiz, nous t’emmenons en voyage virtuel!