Aggiornato

15.02.2019

"Alleine hätte ich niemals so gute Einfälle gehabt."

Künstliche Intelligenz: Vom 6. bis 9. Februar 2019 haben sich 70 junge Erwachsene intensiv mit dem Thema befasst. Drei Olympioniken waren mit dabei am Talent Forum von Schweizer Jugend forscht in Nottwil. Yunshu erzählt im Interview von ihren Erfahrungen.

[Translate to Italian:] Yunshu (Mitte) mit ihren Teamkollegen und Pepper am International Swiss Talent Forum. Bild: Schweizer Jugend forscht

«Ich bin ein humanoider Roboter und weiss, was ihr denkt». So eröffnet der Überraschungsgast «Pepper» (Avatarion Schweiz) am 6. Februar das International Swiss Talent Forum von Schweizer Jugend forscht. Während den folgenden zwei Tagen bearbeiten 70 Jugendlichen aus der Schweiz, Europa, USA und Asien in ihren Teams fünf Challenges. Challenges, das sind Fragestellungen von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zum Thema Künstliche Intelligenz.

 

Yunshu Ouyang aus der Romandie ist eine der 70 Teilnehmerinnen. 2017 vertrat sie die Schweiz an der European Girls' Mathematical Olympiad. Und sie schaffte es mit ihrer Maturaarbeit ins Final bei Schweizer Jugend forscht. Was sie am Forum schätzt und was sie über Künstliche Intelligenz denkt, erzählt sie im Interview.

 

Yunshu, warum hast du beim Forum mitgemacht?

Yunshu: Ich war bereits 2018 dabei und hatte sehr gute Erinnerungen ans Forum. Jetzt studiere ich Informatik, Künstliche Intelligenz finde ich daher sehr spannend. Dazu kommt, dass das Forum eine gute Chance ist, Freunde wiederzusehen, die ich beim Wettbewerb bei Schweizer Jugend forscht kennenlernte. Ich habe mich darauf gefreut, mit ihnen zu arbeiten.

 

Was hast du vor dem Anlass über Künstliche Intelligenz gedacht? Und wie denkst du heute?

Ich hatte schon ein paar Ideen im Kopf, bevor ich ans Forum ging. Ich war dann aber sehr fasziniert von den neuen Konzepten, die die anderen Teilnehmenden einbrachten. Die Challenges und die Inputs der Referentinnen und Referenten haben mir aufgezeigt, was Künstliche Intelligenz bereits alles kann: Ich traute meinen Augen nicht!
Im Team haben wir uns überlegt, wie wir KI in Zukunft einsetzen könnten. Alleine hätte ich niemals so gute Einfälle gehabt.

 

Welches war die witzigste Challenge?

Für mich war es die fünfte Challenge, da ging es um virtuelle Realität. Wir dachten uns unterschiedlichste Dinge aus, kombinierten reelle und virtuelle Realität miteinander. Ein Team präsentierte eine Simulation eines Rennens: Der Spieler wird von einem Monster verfolgt, damit er sein maximales Potential ausschöpft!

 

Wem empfiehlst du das International Swiss Talent Forum?

Wichtig ist, dass man gerne im Team arbeitet und über ein aktuelles Thema nachdenken möchte. Ich empfehle das Forum den Teilnehmenden von Schweizer Jugend forscht und der Wissenschafts-Olympiade. Auch Studierende können sich bewerben.

 

 

Links:

 

Kooperation Schweizer Jugend forscht und Wissenschafts-Olympiade
Wer bei den Schweizer Wissenschafts-Olympiaden Gold gewinnt, darf ohne Bewerbung beim International Swiss Talent Forum mitmachen. Das Angebot von Schweizer Jugend forscht stellt so ein weiterführendes Fördergefäss für Teilnehmende der Wissenschafts-Olympiade dar.

Altri articoli

Associazione

Filosofia

Biologia

Chimica

Geografia

Informatica

Matematica

Robotica

Fisica

Empfehlungen für eine gendergerechte Bildung bei der Wissenschafts-Olympiade

Spielt das Geschlecht unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Rolle für ihren Erfolg bei den Wissenschafts-Olympiaden? Wie gendergerecht sind wir und was können wir für eine gendergerechte Bildung tun? Unser neu erstelltes Konzept zeigt Handlungsspielräume auf.

Associazione

Biologia

Chimica

Informatica

Matematica

Fisica

Robotica

Bewirb dich für das Forschungspraktikum am MIT

Planst du bereits deine nächsten Sommerferien? Wie wäre es mit einem Forschungspraktikum am bekannten MIT in den USA? Die Bewerbung für den Schweizer Platz ist nun offen.

Fisica

Metti alla prova le tue conoscenze di fisica

Quanto bene conosci la fisica imparata a scuola? Scoprilo ora. Potresti qualificarti per il secondo turno delle Olimpiadi della Fisica. Puoi prendere il test online fino al 6 ottobre 2019.

Informatica

Ein kurzes Lerntagebuch

Der 17-jährige Gymnasiast Joël Huber hat im Mai 2019 die Informatik-Olympiade an der Universität Bern gewonnen. In einem Lerntagebuch erzählt er, was er während der Olympiade gelernt hat – und weshalb ihn die Informatik immer mehr fasziniert.

Associazione

Melde dich jetzt für die Olympiaden 2019/20 an

Dein Kopf giert nach Wissen und hungert nach Action? Prima. Stell dich der Herausforderung. Hirne um die Wette und gewinne – auf der ganzen Linie: Freundschaften, Reisen und Medaillen.

Fisica

Top 20 der Physik

Unsere Hitparade der 20 besten Physik-Medien, vom Podcast bis zum Comic. Ob als Input für den Unterricht, als Zusatzstoff für interessierte Schülerinnen und Schüler, oder für das eigene Interesse: Sie sind vielseitig einsetzbar. Tune in!

Informatica

Schweizer Informatik-Talente international ausgezeichnet

Vier Schweizer Jugendliche reisten nach Aserbaidschan, um mit Informatik-Talenten aus 90 Ländern um die Wette zu programmieren. Ein Aargauer und ein Zürcher Mittelschüler gewinnen Bronze an der Internationalen Informatik-Olympiade.  

Chimica

Iscriviti ora alle Olimpiadi della Chimica

Sei appassionato di chimica? Allora mostraci le tue abilità alle Olimpiadi della Chimica! È possibile risolvere il primo test fino al 27 ottobre 2019.

Geografia

Dreimal Bronze in Geographie für Schweizer Schüler in Hongkong

Vier Gymnasiastinnen und Gymnasiasten reisten für die Schweiz an die internationale Geographie-Olympiade 2019 nach Hongkong. Sie bringen drei Bronzemedaillen mit nach Hause.