12.12.2022

Medienmitteilung

Alte Kanti Aarau gewinnt Schulpreis der Wissenschafts-Olympiade

Seit 16 Jahren verleiht die Wissenschafts-Olympiade einen Preis an Schulen, die sich für begabte Schüler*innen einsetzen. 2022 hat die Alte Kanti Aarau die Nase vorn im Schulranking – zum dritten Mal in Folge.

Bild: Alte Kanti Aarau

Die Aargauerin Priska (1.v.l.) an der European Girls Olympiad in Informatics in der Türkei. Bild: Informatik-Olympiade

Luis Hartmann (1. v. r.) von der Alten Kanti Aarau mit seinen Geographie-Team-Kolleg*innen. Bild: Geographie-Olympiade

Luis Jost von der Alten Kanti Aarau nach der Prüfung an der Physik-Olympiade. Bild: Physik-Olympiade

Im Schuljahr 21/22 haben 170 Schulen mit ihren neugierigen Schüler*innen an den Wissenschafts-Olympiaden teilgenommen. Die Alte Kanti Aarau hat am meisten und sehr erfolgreiche Schülerinnen und Schüler geschickt: 

  • 339 Schüler*innen nahmen bei 10 verschiedenen Olympiaden teil
  • 14 Schüler*innen gelang der Sprung an ein Schweizer Final
  • 5 Jugendliche gewannen am Final und vertraten die Schweiz an den internationalen Wissenschafts-Olympiaden in den Fächern Geographie, Robotik, Informatik und Physik
  • An den Internationalen Olympiaden gewannen zwei Kantischüler*innen Bronze (Luis Hartmann, Geographie sowie Priska Steinebrunner, Informatik) sowie eine Ehrenmeldung (Luis Jost, Physik).

 

Aargauer Begabtenförderung

Die Erfolge zeigen, dass die Schule viel tut, um auf die Talente ihrer Schüler*innen einzugehen und sie zu fördern. So gibt es in verschiedenen Bereichen Förderangebote oder Spezialveranstaltungen, die Einblicke geben in Gebiete und Themen, die über die schulischen Inhalte hinausgehen.

 

Diverse Fachschaften sind sehr aktiv in der Begabtenförderung und tragen damit zum Erfolg der Alten Kanti bei den Wissenschafts-Olympiaden bei. Andreas Hunziker, Rektor der Alten Kanti, ist überzeugt, dass "die Schülerinnen und Schüler so nach ihrem Maturaabschluss eine sehr gute Ausgangslage für ihre weitere Laufbahn und auch für die gewählten Studiengänge haben."

 

Schulranking 2022: Top 10

Rund 6’800 Jugendliche haben um die Wette gehirnt bei den Wissenschafts-Olympiaden 2021/22. Hier die 10 Schulen, die am besten abgeschnitten haben. Bewertet wurden die Quantität, Qualität und Kontinuität der Teilnahmen:

 

1.    Alte Kantonsschule Aarau (AG)
2.    Kantonsschule am Burggraben (SG)
3.    Gymnasium Oberwil (BL)
4.    Gymnasium Kirchenfeld (BE)
5.    Gymnasium Neufeld Bern (BE)
6.    Kantonsschule Zürcher Oberland
7.    Kantonsschule Solothurn (SO)
8.    Gymnasium Thun (BE)
9.    Gymnasium Bäumlihof Basel (BS)
10.  Kantonsschule Wettingen (AG)

 

Das Gymnasium Thun (2021: Platz 32) und das Gymnasium Bäumlihof Basel (2021: Platz 16) gehören zu den Aufsteigern. 

 

Der Schulpreis ist mit 1000.- dotiert und wird von der Stiftung Metrohm gesponsert. Das Geld soll in Schüler*innen-Projekte in den Olympiaden-Fächern fliessen. 2020 und 2021 ging der Schulpreis ebenfalls an die Alte Kanti Aarau. 2019 gewann ihn die Kantonsschule Wettingen, 2018 das Liechtensteinische Gymnasium. 

 

Links

 

Weitere Artikel

Philosophie

Mit Sokrates in der Sauna

Vom 16. bis 19. Mai fand in Helsinki die 32. Internationale Philosophie-Olympiade statt. Mit dabei waren die zwei Gewinnerinnen der Schweizer Philosophie-Olympiade und erstmals auch zwei Schüler aus Liechtenstein, von denen einer direkt die erste Auszeichnung mit nach Hause brachte.

Wirtschaft

Verband

Fünf Schweizer Jugendliche auf dem Weg zur Internationalen Wirtschafts-Olympiade

Nächster Halt: Hongkong! Am 3. Mai 2024 fand das Finale der Schweizer Wirtschafts- Olympiade statt. Elf Jugendliche kämpften im UBS Konferenzzentrum Grünenhof in Zürich um den Sieg. Dabei durften sie sich in verschiedenen Disziplinen der Wirtschaft messen.

Physik

Schweizer Schüler an Physik-Olympiade in Estland ausgezeichnet

Vom 26. - 28. April nahm die Schweiz als Gastland an der Nordisch-Baltischen Physik-Olympiade teil. Das Ergebnis: Zwei Ehrenmeldungen, eine Bronzemedaille und bleibende Erinnerungen.

Verband

Mathematik

Schweizer Bestleistung an Europäischer Mathe-Olympiade der Frauen

Junge Mathematikerinnen in ihrer Begabung fördern und mit Gleichgesinnten und Vorbildern vernetzen - das ist das Ziel der European Girls’ Mathematical Olympiad. Vom 11. bis 17. April fand die 13. EGMO in Georgien statt. Drei der vier Schweizer Teilnehmerinnen wurden mit Bronze ausgezeichnet.

Linguistik

Sprachbegeisterte Jugendliche gewinnen dritte Schweizer Linguistik-Olympiade

Fast 80 Jugendliche haben Anfang März am Finale der dritten Schweizer Linguistik-Olympiade teilgenommen - nun stehen die Resultate fest. Für die vier Gewinnerinnen und Gewinner der Goldmedaillen geht das Abenteuer damit erst so richtig los.

Mathematik

Schweizer Mathematik-Olympiade: Medaillen für schlaue Köpfe

Am 6. April wurden die besten Mathematikerinnen und Mathematiker der Schweizer und Liechtensteiner Mittelschulen ausgezeichnet. Gold ging an Andrej Ševera vom Collège Voltaire (GE) und an Felix Xu von der Kantonsschule Wettingen (AG). Ausserdem wurden vier Silber- und sechs Bronzemedaillen verliehen