29.06.2017

«Geometrie löst mehr Probleme, als man denkt!»

Mathematik ist schön und nützlich, meint Yuxi Zheng. Die chinesische Austauschschülerin überzeugte gleich doppelt mit ihren mathematischen Fähigkeiten. Sie gewann Bronze an der Schweizer Mathematik-Olympiade 2017 und an der European Girls‘ Mathematical Olympiad 2017 in Zürich.

Bild: European Girls' Mathematical Olympiad 2017

Yuxi, im März und April hast du gleich 2 Bronzemedaillen gewonnen. Was bedeuten dir diese Auszeichnungen?

Yuxi Zheng: Die Medaillen machen mich glücklich und stolz. Ich bin Chinesin und habe in Zürich ein Austauschjahr gemacht. Innert kürzester Zeit habe ich Deutsch gelernt. Die Trainings auf Deutsch und sogar auf Französisch waren eine echte Herausforderung für mich! Die Olympiade war eine sehr schöne Erfahrung: Ich habe so viel dazugelernt und viele Schüler aus der ganzen Schweiz getroffen.

 

Geometrie ist dein Lieblingsthema in der Mathematik. Warum?

Ich habe Geometrie immer besonders schön gefunden. Das Buch von Issac Newton „Philosophiæ Naturalis Principia Mathematica“ habe ich sehr gerne gelesen. Darin habe ich gelernt, dass man viel mehr mit Geometrie lösen kann, als die Leute denken. Newton hat alle Probleme und die ganze Physiktheorie mit Geometrie gelöst und visualisiert.
Andere Themen der Mathematik sind relativ mechanisch. Man übt die Theorie und lernt, wie man sie anwendet. Für die Geometrie braucht es aber viel mehr, Fantasie und Kreativität zum Beispiel.

 

Wie sieht eigentlich dein Schulalltag in China aus?

In China gehe ich in eine öffentliche Schule, in der ich auch wohne. Jeden Tag stehen wir um 6:30 Uhr auf, putzen das Zimmer, dann gibt es Frühstück. Die erste Stunde beginnt erst um 8:00 Uhr, aber wir sind schon um 7:30 Uhr im Klassenzimmer. Die 30 Minuten nutzen wir, um noch rasch den Stoff zu repetieren. Die Schule dauert bis 16:30 Uhr. Am Abend haben wir dann nochmals drei Stunden Zeit für das selbständige Lernen. Um 21:50 müssen wir ins Bett.

 

Wirst du dein Talent für Mathematik auch für deinen zukünftigen Beruf einsetzen können?

Fast alle naturwissenschaftlichen Studiengänge erfordern Mathematik und mein Interesse liegt definitiv in diesen Bereich. Einen Job in der Forschung kann ich mir gut vorstellen, dort gibt es so viele Möglichkeiten.

Weitere Artikel

Physik

Herbsttraining

Statt sich mit Gleichgesinnten im Physik-Lager zu treffen und den Betreuenden Löcher in den Bauch zu fragen, mussten dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler zu Hause bleiben. Damit sie sich trotzdem auf die zweite Runde vorbereiten können, haben wir ein Alternativprogramm auf die Beine gestellt.

Robotik

Technikbegeisterte Kinder und Jugendliche gewinnen Preise an virtueller Robotik-Olympiade

Die Robotik-Olympiade lief dieses Jahr anders als erwartet: Die ursprünglich im Mai geplanten Wettbewerbe wurden wegen der Pandemie am 7., 14., und 21. November virtuell durchgeführt. Auch an der internationalen Robotik-Olympiade konnten Schweizer Teams überzeugen.

Verband

Philosophie

Chemie

Geographie

Mathematik

Wirtschaft

«Der Förderpreis war das ‚Tüpfli auf dem i’»

Wer es an die internationalen Olympiaden schafft und später ein Studium an der Universität Bern beginnt, gewinnt ein Stipendium. Fünf Geförderte erzählen im Magazin "uniaktuell" von ihrem Weg dorthin: Michelle (Wirtschaft), Svenja (Philosophie), Anna-Lena (Geographie), Diego (Chemie) und Florian (Mathematik).

Robotik

World Robot Olympiad Schweiz gewinnt «GIRLS IN STEM Award» von Juniper Networks

Am internationalen Final der World Robot Olympiad in Kanada wurde der WRO Schweiz von Juniper Networks der «GIRLS IN STEM AWARD» überreicht, welcher mit 5.000 USD dotiert ist.

Mathematik

Die Mathematik-Olympiade auf Youtube

Du möchtest dir von den Freiwilligen der Mathematik-Olympiade Kombinatorik oder Geometrie erklären lassen? Du würdest gerne von zuhause aus einen Einblick in die Mathematik-Olympiade gewinnen? Dann haben wir gute Neuigkeiten für dich: Die Mathematik-Olympiade ist neu auf Youtube vertreten. Schau rein!

Robotik

Jetzt anmelden für die Robotik-Olympiade 2020

Der Wettbewerb findet dieses Jahr online statt. Schülerinnen und Schüler im Alter von 8-19 Jahren können sich vom 25. Oktober bis am 1. November anmelden.