21.01.2022

Wissen | Chancengerechtigkeit

Robotik-Workshops für Einsteigerinnen und Fortgeschrittene

Lerne gemeinsam mit anderen jungen Frauen, wie du Mini-Roboter bauen und programmieren kannst. Das ist nicht neu für dich? Dann besuche den Workshop für Fortgeschrittene. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen im Alter ab 8 Jahren.

Das bieten wir den Einsteigerinnen 

Der halbtägige Workshop ist für Mädchen gedacht, die noch keine Erfahrung mit Robotik oder Programmieren haben.

Themen:

  • Den Roboter kennenlernen: Sensoren und Hubs
  • Grundlagen im Programmieren mit Scratch: Entscheidungen und Schleifen
  • Ein einfaches Spiel für den Roboter programmieren

 

Das bieten wir den Fortgeschrittenen 

Dieser halttägige Workshop ist für Mädchen und junge Frauen gedacht, die Grundkenntnisse im Programmieren haben. Erfahrung mit einem Lego-Roboter ist von Vorteil, aber nicht notwendig. Je nach Zahl der Anmeldungen kann der Kurs in Scratch oder in Python gemacht werden. Voraussetzung sind Grundkenntnisse in Scratch oder Python, konkret Entscheidungen (Wenn-dann-sonst) und Schleifen.

Themen:

  • Navigation des Roboters (Linienverfolger oder Gyrosensor)
  • Eigene Blöcke (MyBlocks) und Variable

 

Im Girls Blog schreiben die Teilnehmerinnen über ihre Erfahrungen am Robotik-Wettbewerb.

 

Das bieten wir den erfahrenen Robotikerinnen

Dieser Workshop ist für Mädchen und junge Frauen ab 12 Jahren gedacht, die bereits viel Erfahrungen in der Robotik haben. Neben dem einen oder anderen Tipp und Trick geht es vor allem um den direkten Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmerinnen. Jede Teilnehmerin bzw. jedes Team stellt ihr Programm den anderen vor, die Entwürfe werden diskutiert, und gemeinsam wird überlegt, wo Verbesserungen möglich sind

Voraussetzungen:

  • Gute Kenntnisse in Scratch oder Grundkenntnisse in Python
  • Einen einfachen Linienverfolger selbst programmieren können

Themen:

  • Strategien beim Programmieren
  • Zweckmässiges Roboterdesign

 

Hast du Fragen? Melde dich bei Vera Hauser. Sie betreut das Projekt "Mehr Girls in Robotik" der Robotik-Olympiade: vh(at)worldrobotolympiad.ch

Weitere Artikel

Verband

Wirtschaft

Die unsichtbare Hand: drei Übungen zur Selbstregulation des Marktes

Nicht der Staat soll den Markt lenken, sondern «die unsichtbare Hand»: Der Markt schafft das ganz von selbst. Doch wo sind die Grenzen dieses ökonomischen Prinzips? Thomas Schneiter von der Wirtschafts-Olympiade erklärt es mithilfe von drei Übungen.

Verband

Chemie

Biologie

Geographie

Informatik

Mathematik

Physik

Robotik

Apply now for the Summer School of Science in Croatia

The Summer School of Science gives highly motivated high school students an an opportunity to work on real scientific projects and promote career paths related to the natural sciences. Apply now and spend the summer doing science in Croatia!

Verband

Volunteer sein - aber wie?

Was bedeutet es, Volunteer bei den Wissenschafts-Olympiaden zu sein? Ein Freiwilligenkodex soll diese Frage beantworten. Was da genau drinsteht? Das bestimmen alle Vereine und alle Volunteers gemeinsam, erzählt uns Vorstandsmitglied Johannes Kapfhammer im Interview.

Verband

Let's talk: Wie Wale singen

Von mehreren Walarten weiss man, dass sie Töne hervorbringen, die mit Gesängen vergleichbar sind. Diese Lautäusserungen unter Wasser sind so komplex, dass sie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vor grosse Rätsel stellen.

Verband

Drei Fragen an Nina Trüb, Fachmitarbeiterin bei Limita

Eins ist für Nina klar: Ihre Arbeit ist sinnvoll. Seit 2020 führt sie für die Fachstelle Limita Weiterbildungen zur Prävention von sexueller Belästigung durch. Unter anderem veranstaltet sie den Workshop "Grenzen" für Freiwillige der Wissenschafts-Olympiade.

Verband

“Ich wurde ermutigt, meine Zweifel anzusprechen”

Viviane Kehl hat den Weiterbildungskurs “Grenzen” für Olympiaden-Freiwillige besucht. Im Interview erzählt sie, inwiefern sie der Kurs ermutigt hat und wo sie noch Verbesserungspotential sieht bei der Prävention von Grenzverletzungen.