17.01.2019

Noemie und Daniel hirnen um die Wette

Die Kantischüler Noemie und Daniel haben die 1. Runde der Chemie-Olympiade 2019 mit links geschafft. Der Gewinn? Ein Wochenende in Bern, genauer gesagt, im Chemie-Institut der Uni Bern. Unsere Kamera hat die Beiden am 11. und 12. Januar begleitet.

[Translate to Italian:] Das ist Noemie Allet vom Kollegium Spiritus Sanctus in Brig. Hier büffelt sie gerade Grundlagen, zusammen mit 39 Jugendlichen, die den Sprung in die 2. Runde geschafft haben. Je fitter der Kopf, desto besser gelingt der 2. Test des Wettbewerbs, der am nächsten Tag ansteht. Tipp: Zum nächsten Bild gehts, wenn du unten auf die Linie klickst.

[Translate to Italian:] Das ist Daniel Isler von der Kanti Baden. Scheinbar interessiert er sich nebst den kleinen Teilchen auch für Mathe. Jedenfalls nutzt er die Pause und löst eine Aufgabe aus unserem Magazin WOLY. (Das Magazin kannst du gerne via info@olympiad.ch bestellen).

[Translate to Italian:] Noemie und ihre Kolleginnen und Kollegen schlüpfen in die Schuhe einer Chemikerin. Sie besuchen die Labors der Uni Bern und lernen den Arbeitsort und die Instrumente kennen. Wie diese Destilliergeräte beispielsweise oder die rund 2000! Chemikalien, mit denen in diesem Labor gearbeitet wird.

[Translate to Italian:] Daniel tauscht sich mit einem Mitarbeiter des Chemie-Institutes aus. Hier betreiben die Forscherinnen und Forscher organische Synthese. Das heisst, sie erforschen unter anderem, wie man Medikamente herstellen kann. Gearbeitet wird in einer sogenannten Kapelle, einem geschützten Raum mit einer Lüftungsanlage, die bei Experimenten Rauch, Dampf oder Gas abzieht.

[Translate to Italian:] Die Glovebox: Der Innenraum ist steril, und damit das auch so bleibt, arbeiten Forscherinnen und Forscher mit den fix installierten Handschuhen.

Altri articoli

Chimica

Wer wird der nächste Chemie-Champion?

18 Jugendliche haben im Januar 2019 bewiesen, wie gut sie sich mit kleinen Teilchen auskennen. Sie treten im April 2019 zum Final der Chemie-Olympiade an.   

Robotica

Du holst aus Mikrochips das Maximum?

Melde dich bis am 17. März mit deinem Team für die Robotik-Olympiade an. Macht euer Roboter eine gute Figur an den regionalen Wettbewerben, so kämpft ihr im Juni um Medaillen am Final. Viel Glück!

Filosofia

Die Philo-Finalisten

Nein, du musst weder Platon noch Foucault in- und auswendig kennen, um es ins Final bei der Philo-Olympiade zu schaffen. Was beim Essay zählt, sind Argumente, die überzeugen. Und eigene Beispiele, weil wir wissen wollen, wie DU denkst.

Associazione

Geografia

Fisica

Matematica

Informatica

Chimica

Schnuppertag Naturwissenschaft für junge Frauen

Möchtest du erfahren, was naturwissenschaftliche Studienfächer alles zu bieten haben? Schnuppere Studienluft am 21. März 2019 an der Uni Bern. Hier geht es zum Programm und zur Anmeldung. (Anmeldeschluss: 18. Februar)

Associazione

Chimica

Informatica

Matematica

Fisica

Robotica

Tipp: Die MINT-Servicestelle von IngCH und Swissmem

Lea Hasler berät Schulen bei MINT-Projekten. Im Interview erklärt sie, wie die Beratung genau funktioniert. Und sie stellt uns drei Projekte mit Schulen vor, die sie 2018 besonders gefreut haben.

Fisica

Qui se qualifie pour la finale?

Sur les plus de 800 jeunes qui ont relevé le défi, 63 se sont qualifiés pour le deuxième tour des Olympiades de physique. Le test a eu lieu le 16 janvier à Berne, Zurich, Lausanne et Lugano. Cliquez ici pour les résultats.

Chimica

Noemie und Daniel hirnen um die Wette

Die Kantischüler Noemie und Daniel haben die 1. Runde der Chemie-Olympiade 2019 mit links geschafft. Der Gewinn? Ein Wochenende in Bern, genauer gesagt, im Chemie-Institut der Uni Bern.

Informatica

Fünf Jugendliche programmieren sich an die Spitze

Jugendliche aus der ganzen Schweiz trafen sich an der ETH Zürich zum Tag der Schweizer Informatik-Olympiade am Samstag, 5. Januar 2019. Die fünf Gewinner der ersten Runde des Programmierwettbewerbs wurden bekannt gegeben.