14.04.2020

Die Global Quarantine Mathematical Olympiad sucht Freiwillige

Weltweit befinden sich junge Mathe-Fans in derselben Situation: Sie stecken zuhause fest, ihr Unterrricht findet online statt und viele der Mathematik-Wettbewerbe, auf die sie sich gefreut hatten, wurden verschoben oder abgesagt. Doch es gibt einen Silberstreifen am Horizont: Die Global Quarantine Mathematical Olympiad verspricht zwei Wochenenden im May voller mathematischer Herausforderungen. Der Online-Wettbewerb wurde von zwei Freiwilligen der Schweizer Mathematik-Olympiade lanciert und hat bereits fast 2000 internationale Anmeldungen erhalten. Nun sucht die GQMO nach Freiwilligen!

Die Herkunft der Teilnehmenden, die sich für die GQMO angemeldet haben.

Die Vorkenntnisse der GQMO-Teilnehmenden.

Tanish Patil und Valentin Imbach aus der Schweiz haben beide ihre Kanti-Jahre in den Lagern der Schweizer Mathematik-Olympiade verbracht und sind für die Internationale Mathematik-Olympiade um die Welt gereist. Nun haben sie einen ganz neuen Mathematik-Wettbewerb gegen die Lockdown-Langeweile geschaffen: Die Global Quarantine Mathematical Olympiad! Der Anlass besteht aus zwei Prüfungen, die zuhause geschrieben und digital eingereicht werden können. Die Teilnehmenden haben an den Wochenenden vom 9./10. und 16./17. Mai jeweils fünf Stunden Zeit für die Prüfung. Die Prüfung am ersten Wochenende wird leichter sein, während das zweite Wochenende für eine fortgeschrittene Prüfung reserviert ist, die sich besonders für die IMO-Vorbereitung eignet.

 

Die GQMO wird von der Schweiz aus organisiert und von der Schweizer Mathematik-Olympiade unterstützt. Doch ihre Reichweite ist global: Über 1900 Teilnehmende aus über 120 Ländern haben sich bereits angemeldet. Die meisten haben bereits Erfahrung auf dem nationalen oder internationalen Niveau, aber für einige ist dies der erste Einstieg in die Welt der Mathematik-Olympiaden. Mittlerweile können sich keine neuen Teilnehmenden mehr anmelden. Doch die GQMO sucht fleissig nach Freiwilligen! Es helfen bereits über 170 Personen freiwillig mit, aber die GQMO kann weitere Hilfe bei der Übersetzung und Bewertung der Prüfungen gebrauchen. Wenn du Mathematik an einer Hochschule studierst, oder erhebliche Erfahrung an Mathematik-Olympiaden mitbringst, dann melde dich doch! Besonders, wenn du Sprachkenntnisse mitbringst: Die Prüfungen wurden bereits auf über 20 Sprachen übersetzt, aber je mehr, desto besser.

 

Wenn du helfen willst, melde dich bei info(at)gqmo.org oder m.me/imosuisse

Weitere Artikel

Informatik

Stimmen aus dem Girls Camp

Vom 07. bis 14. September trafen sich 14 junge Informatikerinnen in Vaumarcus, Neuenburg, um im Rahmen des "Girls Camp" der Schweizer Informatik-Olympiade (SOI) gemeinsam zu programmieren. Wir haben einige von ihnen gefragt, was sie im Lager gelernt haben, welche Bedeutung die Informatik für ihre Zukunft hat und was sie von Informatik-Angeboten nur für junge Frauen halten.

Wirtschaft

A message to the IEO team from Alexandra Dache

Alexandra Dache, coordinator of academic preparation for the Swiss Economics Olympiad, shares a message to Silvan Thut, Aline Leutwiler, Ana Van der Ree and Dario Ackermann who represented Switzerland at the International Economics Olympiad 2020.

Verband

Wirtschaft

Schweizer gewinnt Bronze an der Internationalen Wirtschafts-Olympiade

Was soll eine Covid-19-Impfung kosten? Wie investiere ich richtig? Mit solchen Fragen beschäftigten sich die Schweizer Teilnehmenden an der diesjährigen Internationalen Wirtschafts-Olympiade, kurz IEO. Vom 8. bis 13. September verbrachten die vier Talente eine Woche an der Universität Bern, um gemeinsam die virtuellen Prüfungen anzutreten.

Philosophie

Eine philosophische Reise

Nachdem das Finale der diesjährigen Philosophie-Olympiade wegen der Pandemie auf einen virtuellen Essaywettbewerb beschränkt war, trafen sich die Finalistinnen und Finalisten Anfang September endlich persönlich. Vier Tage lang reisten sie zusammen durch die Schweiz - auf den Spuren zweier berühmter Philosophen.

Robotik

A final change and 10 new all-girls teams

An article on the website of the World Robot Olympiad talks about how the Swiss Robotics Olympiad is coping with the pandemic - and how they managed to double the number of female participants in one year with their initivative "Mehr Girls in Robotik".

Mathematik

Fünf Ehrenmeldungen für die Schweiz an Mitteleuropäischer Mathematik-Olympiade

«Geographisch getrennt, mathematisch vereint» lautet das Motto der diesjährigen Mitteleuropäischen Mathematik-Olympiade, kurz MEMO. Wegen der Pandemie fand der Wettbewerb online statt. Auf den internationalen Austausch mussten die Schweizer Teilnehmenden trotzdem nicht verzichten. Das Team aus Slowenien stattete ihnen einen Besuch ab.